Secco und Winzersekt – Prickelndes aus Winzerhand

Für unseren Winzersekt nehmen wir ausgewählte Chardonnay-Weine, die wir in einer Sektkellerei unseres Vertrauens nach der traditionellen Methode versekten lassen. Handgerüttelt, in der Flasche vergoren, verschlossen mit Naturkorken und Agraffe begeistert unser Chardonnay brut selbst eingefleischte Champagner-Freunde. Da er der Winzerin so gut schmeckt, haben wir ihn nach ihr benannt.

Juttas Winzersekt Chardonnay brut: Mit weniger als 5 g Restsüße ein frischer, weicher, vollmundiger Sekt, fast schon ein Cremant-Typ. Mit seinem feinperligen Mousseux ein edler Genuss für besondere Anlässe.

Secco von Ihrem Winzer – das Gute liegt so nah

Die Qualität eines Seccos erkennen Sie am Wein, aus dem er gemacht ist. Wir lassen ausgewählte Weine in einer Sektkellerei verperlen. Statt Prosecco trinken Sie Secco von Ihrem Winzer – da wissen Sie, was Sie trinken.

Angefangen haben wir mit Wechslers Secco weiß. Der Erfolg hat uns so überrascht, dass wir gar nicht schnell genug nachliefern konnten. Inzwischen haben wir 3 Seccos auf der Karte, die alle ein prickelnder Genuss mit feiner Frucht sind.

Wechslers Chardonnay Secco: Ein eleganter, spritziger und fein furchtiger Secco mit angenehmem Mundgefühl. Diesem edlen Secco haben wir eine Sektflasche mit Naturkorken und Fadenverschluss spendiert.

Wechslers Secco weiß: Unser Klassiker mit dem frechen Prickeln auf der Zunge und der erfrischenden Frucht im Gaumen.

Wechslers Secco rosé: Spritzig und mit feiner Frucht ist er der ideale Sommerdrink! Probieren Sie ihn mal „on the rocks“: ein Longdrink-Glas mit Eiswürfeln füllen, Wechslers Secco rosé drüber – der eiskalte Hit an heißen Tagen.